Aktuelles

Anthering

Anthering


Auf die Räder, fertig, los! 

Der Frühling ist die perfekte Jahreszeit, um die idyllischen Radwege in den Urlaubsparadiesen rund um die Stadt Salzburg zu erkunden. Ein idealer Ausgangspunkt für eine abwechslungsreiche Fahrradtour ist Anthering bei Salzburg, denn hier kreuzen sich die drei großen, überregionale Radwege - Tauernradweg, Salzkammergutradweg sowie Mozartradweg. Für Radurlauber auf der Durchreise findet sich auch immer ein gemütliches Zimmer in den privaten Pensionen oder komfortablen Hotels. www.anthering-info.at
Tourismusverband Grödig

Tourismusverband Grödig

E.: info@groedig.net
T.: 0043 6246 73570

"Graberl Schauen" gehen - Das Hl. Grab zu Grödig

Einen sehr seltenen Brauch und einzigartig in Österreich, findet man zu Ostern in der Pfarrkirche von Grödig. Wie in vielen anderen Kirchen wird auch in der Pfarrkirche Grödig zu Ostern das Heilige Grab aufgebaut. Besonders dabei ist, dass vor dem Heiligen Grab Wache gestanden wird, und zwar von den sogenannten „Grabstehern“ (Unif. Grödiger Schützenkompanie).

Wie kam dieser sehr seltene Brauch nach Grödig und was sind Grabsteher? Im Mittelalter oder auch in der Barockzeit, als die wenigsten noch lesen konnten, hatte man Geschehnisse der Heiligen Schrift bildlich oder szenisch dargestellt. Wie z. B. Ereignisse um Weihnachten oder Ostern. Besonders im Vordergrund stand das Wirken und Leiden Jesu Christi. Ein Schwerpunkt der österlichen Geschehnisse ist das „Heilige Grab“.

Die Heilige Schrift berichtet, dass nach der Grablegung Jesu, die Obrigkeit der Juden von Pilatus erbeten hatte, dass das Grab Jesu von Soldaten bewacht werden soll, damit die Jünger nicht heimlich den Leichnam Jesu wegtragen und so eine Auferstehung des Herrn vortäuschen konnten.
Die „Grabwache“ entstammt also dem Neuen Testament. Die uniformierte Schützenkompanie Grödig hat diesen einzigartigen Brauch der „Grabwache“ als Gedankengut der ehemaligen Grödiger Sakramentsbruderschaft (Bruderschaft zu Ehren und zum Schutz des Allerheiligsten
Sakramentes des Altares) übernommen. Genaue Aufzeichnungen, wann mit dieser Grabwache in Grödig begonnen wurde, gibt es leider nicht mehr. Man nimmt an, dass die Grödiger
Schützenkompanie dieses Brauchtum Mitte des 19. Jahrhunderts übernommenhat.

Das „Grabstehen“ am Heiligen Grab ist – wie bei vielen anderen Bräuchen auch – nur unverheirateten jungen Männern (6 an der Zahl) vorbehalten. Die Wachablöse findet alle 30 Minuten nach einer genau überlieferten Zeremonie statt.

Zu diesem „Grabstehen“ gehört auch der Brauch des „Schmeckens“. Es ist ein sehr geselliger Brauch, bei dem man an einem Blumenstrauß „schmeckt“ und das Bier der Schützen (Grabsteher) kosten
darf. Sie zeigen sich mit einer kleinen Spende erkenntlich. Damit wird den Grödiger Schützen der Erhalt dieses alten Brauches erleichtert.

Text: Christa Linossi


Grabwache der Jundschützen:
14. 4. 2017 – Karfreitag – 15.00 bis 19.00 Uhr
15. 4. 2017 – Karsamstag –
15.00 bis 19.00 Uhr und in der Osternacht um 20.30 Uhr

Nach altem Brauch („Graberl Schauen gehen“)
wird sehr herzlich eingeladen, das Heilige Grabzu besuchen!
Die Wachablöse am Heiligen Grab findet jede halbe Stunde statt.
Anthering

Anthering


Jetzt ist die perfekte Zeit zum Bärlauch sammeln in der Antheringer Au! Haben Sie gewusst, dass die Antheringer Au auch ein naturbelassenes Natur- und Vogelschutzgebiet ist? Seltene Vögel wie Grauspechte, Hohltauben oder Eisvögel haben hier ihr zuhause. Wir empfehlen Ihnen bei Ihrem Streifzug daher nicht nur nach Bärlauch Ausschau zu halten, sondern auch nach  Tieren. Gar nicht selten laufen Ihnen auch Wildschweine über den Weg. Oder vielleicht sogar der Osterhase? Das Osterwochenende eignet sich besonders für einen Streifzug in die Antheringer Au um die Geheimzutat für Ihr Ostermenü zu sammeln. Damit ihr Ostermenü zum Gaumenschmaus wird, verraten wir Ihnen unser Antheringer Lieblings-Bärlauch-Rezept:

Antheringer Bärlauch-Rezepte

Bärlauch-Cremesuppe

(für 4-6 Personen)

2 Zwiebeln und 1 Kartoffel grob schneiden und in Butter anschwitzen. Mit 1/8 l Waser, 1/8 l Milch und rund  ¼l Sahne aufgießen, ca. eine Stunde leicht köcheln. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und gemahlenen Kümmel und geben Sie zum Schluss gut 2 Handvoll Bärlauch hinzu. Suppe mit Butter mixen. Fertig!
Übrigens: Diese herrliche Antheringer Delikatesse steht momentan auch auf der Speisekarte von Ammerhauser. Viele weitere Bärlauch-Spezialitäten bieten auch die Gasthöfe momentan an. Anthering freut sich über Ihren Besuch!


Fröhliches Faschingstreiben in Anthering

Die Antheringer verstehen den Fasching zu feiern. Der erste große Höhepunkt ist der traditionelle Hausball in Kernei´s Mostheurigen am Samstag, 25. Februar 2017 mit Live-Band, DJ und Maskenprämierung um Mitternacht.  Am Faschingsdienstag, 28. Februar, wetteifern im ganzen Ort Gemeindebedienstete, Bankangestellte und Mitarbeiter der örtlichen Geschäfte um die originellste Verkleidung. Und am Nachmittag geht´s wieder zum Kernei´s Mostheurigen, um beim Faschingskehraus mit Musik und Tanz gemeinsam fröhlich zu feiern. Die Bäckerei Schmidhuber, bekannt für ihre großen, luftigen Faschingskrapfen, wird schon am frühen Morgen gestürmt, denn die leckere Spezialität ist rasch vergriffen.
Wer also ein fröhliches Faschingstreiben in der Umgebung von Salzburg sucht, ist genau richtig in Anthering!


Erlebnisreiche Winterzeit in Anthering

Endlich der erste Schneefall. Jetzt raus in die wundervolle Natur und die Winterzeit in Anthering genießen!

Nur wenige Gehminuten vom Dorfzentrum entfernt, erreichen Sie unsere romantische Naturlandschaft. Genießen Sie die idyllische Stille in der dicht verschneiten Antheringer Au. Vielleicht entdecken Sie sogar ein Wildschwein oder ein scheues Reh, dass zwischen den Bäumen hervorlugt.  Ausgerüstet mit Schlitten oder Bob können sich die Kinder auf den zahlreichen Hügeln rums ums Dorf austoben, während die Eltern die herrliche Fernsicht bis in die Stadt Salzburg und ins Gebirge genießen.

Winterwanderer können beim Tourismusverband Anthering Schneeschuhe ausleihen und so eigene Wege durch die Winterlandschaft erkunden. Einfach anrufen unter der Telefonnummer +43 6223 2279 und die Schuhe um nur Euro 10,- pro Tag reservieren! Oder Sie wandern auf gut geräumten, wenig befahrenen Nebenstraßen bis hinauf zur ehemaligen Kaiserbuche am Haunsberg.

Bei ausreichender Schneelage ist auch die Langlaufloipe im Ortsteil Hutzing, einem aussichtsreichen, sonnigen Höhenplateau, gespurt. Wer lieber auf Schusters Rappen unterwegs ist, der ist bei Kutscher Paul richtig! Mit seiner gemütlichen Pferdekutsche wird die Fahrt durch die Antheringer Schneelandschaft zum besonders schönen Vergnügen.

Also auf nach Anthering, der Winter ist herrlich hier!

Schneevergnügen am Untersberg

Schneevergnügen am Untersberg

E.: info@groedig.net
T.: 0043 6246 73570



Der Schnee der lezten Tage hat den Untersberg in eine prachtvolle Winterlandschaft verwandelt!

Herrliches Wintervergnügen steht also bereit. Mit der Untersbergbahn zum Gipfel - von dort aus können Wanderungen, Skitouren, Schneeschuhwanderungen oder einfach der atemberaubende Ausblick genossen werden.

Die Hochalm und das Bergrestaurant bieten im Schneegestöber am Berg köstliche Schmankerl und wäremende Ruhe.

Auf gehts zum Untersberg: http://www.untersbergbahn.at/